Die 7 schlimmsten Fehler beim Umziehen - und wie du sie vermeidest
Design

Die 7 schlimmsten Fehler beim Umziehen – und wie du sie vermeidest

Die Kartons sind gepackt, die unerlässlichen Umzugslisten abgearbeitet: In sechs Tagen steht bei uns der Möbelwagen vor der Tür. Habe ich an alles gedacht? Obwohl ich in Sachen Umziehen ein alter Hase bin, treibt mich diese Frage gerade um. Im Kopf gehe ich nochmal alles durch. Und da fallen mir direkt einige wirklich dämliche Fehler ein, die ich bei Umzügen erlebt oder selbst gemacht habe. Die 7 schlimmsten Fehler und wie du sie vermeidest, habe ich für euch in meinen ultimativen Umzugstipps zusammengetragen.

1 Nicht komplett gepackt haben
Das ist der klassische Anfängerfehler. Ist mir selbst schon passiert und ich habe das bei vielen Umzügen von Freunden erlebt: Die Helfer sind da, und überall liegt noch Zeug rum. Achtung, Ärgerpotenzial für die Helfer! Man will anfangen, muss aber erst noch nervigen Kleinkram einpacken! Warum das passiert? Weil es die vermeintlich wichtigen Dinge sind, die man bis zuletzt braucht und von denen man auch nicht wirklich weiß, wo sie hingehören. Sie landen dann im berühmten Diverses-Karton, den man seltsamerweise erst beim nächsten Umzug in der letzten Kellerecke wiederfindet.
Abhilfe: Alle wirklich wichtigen Dinge am Vorabend in einen Karton packen, beschriften und im PKW mitnehmen. Was an Kleinkram übrig bleibt, ist ein Fall für den Hausmüll.

2 Nicht ausmisten
Es gibt nichts Schöneres, als im neuen Heim anzukommen und alles so ordentlich zu haben, wie schon lange nicht mehr. Verderbt euch diese Freude nicht mit Dingen, die schon jahrelang in der hintersten Schrankecke vergammelt sind. Entsorgt sie vor dem Umzug. Das spart übrigens auch Kartons, Schlepperei und Zeit.

3 Kisten zu schwer packen
Die Grundidee ist richtig: Spielsachen zu Spielsachen, Geschirr zu Geschirr, Bücher zu … NEIN! Eure Umzugshelfer werden fluchen und ganz schnell schlapp machen, wenn die Kartons zu schwer gepackt sind. Bücherkartons höchstens bis zum Gewicht einer Bierkiste befüllen und dann mit Kissen und leichter Deko auffüllen. Á propos Bierkiste …

4 Bier für die Umzugshelfer
Wer so schwer schleppt, den kann man doch zwischendurch mit einem Bierchen bei Laune halten, oder? Besser nicht! Die Pause wird länger, die Kraft schwindet, die Unfallgefahr steigt. Wer mit Freunden umzieht, für den ist das Anstoßen im neuen Heim und Pizza für alle Pflicht – aber erst, wenn alles geschafft ist.

5 Werkzeug einpacken
Wo war denn jetzt nochmal die Zange, um die Nägel aus der Wand zu ziehen? Wer hat das Moltofill gesehen? Und die Toilette müsste jetzt auch nochmal geputzt werden … Packt all diese wichtigen Utensilien in einen Karton, den ihr deutlich mit „NICHT EINPACKEN“ beschriftet und in die Badewanne stellt. Wenn die Wohnung leer ist, könnt ihr dann in aller Ruhe durchputzen und die Löcher in den Wänden verspachteln.

6 Möbel abstauben
Eine Freundin mit Putzfimmel hat bei ihrem Umzug jedes einzelne Möbelstück abgestaubt. Und zwar während die Helfer es getragen haben, weil man dann so gut hinten und an den Seiten drankommt. Macht das nicht! Egal ob ihr mit Freunden oder einer Spedition umzieht. Niemand hat etwas dagegen, wenn ihr nach dem Abbauen von großen Möbeln die Spinnweben hinter den Schränken absaugt. Aber übertreibt es nicht.

7 Keinen Plan haben
Endlich ist der Umzugswagen vor der neuen Wohnung angekommen, und die Räume füllen sich mit Kartons und Möbeln. „Wohin soll das“, ist die Frage, die dir nun im Minutentakt gestellt wird. Du hast jetzt weder die Zeit noch die Kreativität, dir zu überlegen, wie du deine neue Wohnung am besten einrichtest. Wenn du keinen Plan hast, werden deine Helfer dein Zeug irgendwohin stellen, mit der Konsequenz, dass du alles später nochmal anfassen musst. Erstelle einfach einen Grundriss mit der Position für alle Möbel, den du griffbereit hast. Und schreibe auf Kreppband das Zimmer auf deine Möbel, damit sich nicht alles im Flur staut.

Übrigens: Hier geht es zum nächsten Beitrag der Umzugsserie Jugendzimmer einrichten | Ein Paradies für große Jungs.

Anfang verpasst? Zum Start der Umzugsserie geht es hier: Moving to Monnem.

45 Kommentare

  • Tobias Müller

    Vielen Dank für deine Tipps zu Umzügen. Meine Schwester zieht nächste Woche um und der Umzugswagen steht schon bereit. Gut zu wissen, dass es Sinn macht vor dem Umzug auszumisten, um nicht nur Zeit und Muskelkraft beim Umzug zu sparen, sondern auch um sich mit einer gewissen Ordnung in den neuen vier Wänden einzuleben.

  • Joachim Hussing

    Ich weiß den Tipp zu schätzen, sich bei einem Umzug einen Plan auszudenken. Meine Frau und ich haben ein Haus gefunden, in das wir gerne einziehen würden, aber wir haben eine Menge Sachen, die wir umziehen müssen. Wir werden uns einen Plan ausdenken und eine Umzugsfirma beauftragen, die uns beim Umzugsprozess helfen kann.

  • Dietrich Bachmann

    Das wäre ja ein großer Fehler, Bier für die Umzugshelfer auszugeben. Dann würde der Umzug noch länger dauern. Wir ziehen um diesen Sommer und suchen einen Transportservice. Das wird viel mit dem Umzug helfen.

  • Hans Grubmüller

    Vor allem muss man ja einen Plan beim umziehen haben. Bei allen Sachen sollte man ja bereit sein und einen Plan gemacht haben. Wir ziehen später dieses Jahr um und suchen andere Tipps und Ideen, wie wir alles leichter machen können. Eine Sache, die wir bestimmt machen werden, ist einen Umzugsdienst finden. Dann müssen wir nicht alles selber tun.

  • Anna

    Das Problem, nicht fertig gepackt zu haben, kenne ich. Ich verzettel mich gerne in Kleinigkeiten. Dieses Mal möchte ich meine Freunde schonen und werde die Möbel und Kisten transportieren lassen. Ich ziehe mit meinem Freund zusammen nach Hallbergmoos. Leider hortet er jede Menge Kram und wird vorher leider nicht ausmisten.

  • David Huber

    Das ist ja vielleicht der größter Fehler, den man beim Umziehen machen könnte, nämlich die Kisten zu schwer packen. Man muss darauf achten, dass er diese Fehler nicht macht. Sehr hilfreich ist auch eine Umzugsfirma zu finden.

  • Theo Schumacher

    Das sind sehr hilfreiche Infos! Den Artikel werde ich auf jeden Fall an meine Freundin weiterleiten. Sie wird das sicherlich auch sehr interessant finden, da sie sich auch in der Freizeit sehr für das Thema Umzug interessiert.

  • Katherine Fischer

    Das sind sehr hilfreiche Infos! Das ist ein guter Punkt, dass man Zeit beim Möbel abstauben verschwenden soll. Es wäre besser das nach der Umzug zu machen. Den Artikel werde ich auf jeden Fall an meine Freundin weiterleiten. Sie wird das sicherlich auch sehr interessant finden, da sie am Ende des Jahres umziehen soll.

  • Jade Labrentz

    Ich bin selber schon über zehn mal umgezogen. Die Tipps hier sind super! Nummer eins ist mir schon viel zu oft passiert. Dann heißt es noch fünf Einkaufstüten um den restlichen Kram mitzubekommen. Katastrophe. Vor dem Umzug ausmisten ist auch ein wertvoller Rat! Einen Tipp würde ich allerdings noch hinzufügen: überlege eine Umzugsfirma zu beauftragen. Ich habe es beim letzten Mal zum ersten Mal gemacht, und die Entspannung dadurch ist unbezahlbar!

  • Alex Soucek

    Wir haben selber den Fehler gemacht, dass wir die Kisten zu schwer gepackt hatten. Das macht kein Spaß. Beim nächsten Umzug wollen wir einen Verpackungsdienst für den Umzug finden. Dann geht alles viel schneller und leichter.

  • Michael Zander

    Interessanter Tipp, dass man die Werkzeuge nicht einpacken soll. Das ergibt Sinn, weil man die Werkzeuge höchst wahrscheinlich benötigen wird. Wir benötigten ein Umzugsunternehmen, weil wir unsere Hauseinrichtung lagern müssen. Dafür ist eine Umzugsfirma sehr hilfreich.

  • Anneli Maack

    Wir werden im nächsten Monat auch umziehen, aber ich denke mal, wenn wir einen Transporter mieten und zwei Freunde uns mit dem tragen helfen, wird es nicht nötig sein eine Umzugsfirma zu beantragen. Jetzt geht es in eine kleinere Wohnung und wir haben uns von vielem getrennt. Diesen Tipp kann ich auch geben: vor dem Umzug, Dinge die schon jahrelang in der hintersten Schrankecke standen, entsorgen oder verschenken. Es gibt wirklich nichts Schöneres, als im neuen Heim anzukommen und alles ordentlich zu haben. Mein Mann ist für das Werkzeug verantwortlich und wird dies separat verstauen damit es gleich in der neuen Wohnung wieder benutzt wird, um die Möbel zu montieren und andere Dinge zu reparieren. Umziehen ist immer eine stressige Zeit, aber wenn man sich Zeit lässt und dazu auch noch nette Helfer hat, kann es auch zu Spaß werden. Danke.

  • Peter Buschman

    Wir wollen bald umziehen und brauchen viel Hilfe. Es ist gut zu wissen das man den Helfern kein Bier geben sollte da es sonst zu Problemen kommen kann. Ich werde mich nach einer Firma umsuchen, die mir Bier frei beim Umzug hilft.

  • Leopold Müller

    Wirklich netter und gut geschriebener Beitrag zum Thema Umzug. Vor allem ohne Werkzeug kann man dabei schon mal an den Rand der Verzweiflung kommen. Ich habe mir bei meinem letzten Umzug eine Spedition gegönnt, die alles für mich eingepackt hat und es war wirklich eine gute Entscheidung.

  • Marie Krause

    Vielen Dank für die nützlichen Tipps für einen stressfreien Umzug! Wir hatten selbst noch vor einigen Jahren einen Firmenumzug, was sich zwar ein wenig von einem privaten Umzug unterscheidet. Aber der Punkt mit dem Ausmisten trifft auch hier definitiv zu. Niemand sollte sich einen Neuanfang mit unnötigem Ballast aus der Vergangenheit verderben.

  • Martin Lobinger

    Danke für den Tipp, vor dem Umzug gründlich auszumisten. Ich und meine Freundin sind vor wenigen Monaten zu einer anderen Stadt umgezogen. Wir hatten die meisten unserer Sachen vor dem Umzug verschenkt, um den Umfang der mitzuschleppenden Sachen zu verringern.

  • Antonia

    Ich finde auch, dass man unbedingt von dem Umzug ausmisten sollte. Unser Privatumzug geht nach Luzern. Auch die Firma hat sich dort letztes Jahr angesiedelt. Für uns ist das Pendeln zur Belastung geworden. Ich habe mir zum Ausmisten nun extra Urlaub genommen.

  • Emilia Scholz

    Ich danke ihnen für diesen interessanten Beitrag zum Thema Fehler beim Umziehen. Mein Freundin zieht bald in unsere WG und ich dachte mir, ihr ein wenig mit Tipps und Tricks helfen zu können. Ich werde ihr raten, ordentlich auszumisten und überflüssiges Zeug über Bord zu werfen.

  • Lisbeth Maler

    Da ich neben der Arbeit nicht die Zeit habe meinen Umzug selbst durchzuführen, werde ich ihn einer erfahrenen Umzugsfirma anvertrauen. Mir ist wohl bewusst, dass ich bei der Ankunft in der neuen Wohnung weder die Zeit noch die Kreativität haben werde, mir zu überlegen, wie ich meine neue Wohnung am besten einrichte. Das sollte ich mir unbedingt schon vorher überlegt haben.

  • Thomas Karbowski

    Ich habe den Tipp beherzigt, vor dem Umzug gründlich auszumisten. Ich und meine Freundin sind vor einem Monat zu einer neuen Wohnung umgezogen. Wir schenkten die meisten Gegenstände aus, damit wir uns den Umzug erleichtern.

  • Thomas Karbowski

    Danke für den Tipp, die Kisten beim Umzug nicht zu schwer zu packen. Ich und meine Freundin sind vor kurzem in unsere erste gemeinsame Wohnung umgezogen. Sie freut sich, dass wir beim Auszug gründlich ausgemistet hatten und deshalb wenig mitschleppen mussten.

  • Leopold Müller

    Gute Tipps für einen erfolgreichen Umzug. Es ist wirklich wichtig, dass kein Karton zu schwer gepackt wird. Ich ziehe bald aus Kaiserslautern weg und werde dieses Mal ein professionelles Umzugsunternehmen beauftragen.

  • Marlon Weber

    Wir stehen kurz vor unserem Umzug in die neue Wohnung. Interessant war es hier zu lesen, dass man die Möbel nicht unbedingt abstauben muss und während des Umzuges die Arbeit nicht durch Putzarbeiten behindern sollte. Hoffentlich finden wir ein passendes Umzugsunternehmen.

  • Maria Meyer

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich ziehe bald zum ersten mal um und möchte natürlich vermeidbare Fehler, nicht machen. Gerade den klassischen Anfängerfehler, nicht komplett gepackt haben, hätte ich gemacht. Ich kenne es selbst schon von der Urlaubsplanung, die vermeintlich wichtigen Dinge, die man bis zuletzt braucht und von denen man auch nicht wirklich weiß, wo sie hingehören, nicht rechtzeitig einzupacken. Zur Hilfe werde ich mich noch um ein Umzugsunternehmen kümmern, welches mir bei Transport und co. helfen kann.

  • Gustaf Schubert

    Im Sommer ziehe ich in meine neue Wohnung. Ich bedanke mich für den Hinweis, dass man den Umzugshelfern gerne eine Kleinigkeit zu Essen oder Trinken anbieten sollte, um die Arbeitsmoral zu steigern. Hoffentlich finde ich ein gutes Umzugsunternehmen.

  • Tobias Richter

    Ich kann dem Punkt zum Ausmisten nur zustimmen. Ein Umzug ist die optimale Gelegenheit dafür, das sollte man sich nicht entgehen lassen. Man spart damit viel Arbeit, Geld und auch Platz.

  • Lina Seidel

    Vielen Dank für deine Liste von Tipps, die für mich während der Umzug hilfreich sein werden. Ich habe auch schon über das Gewicht des Kartons gedacht und werde lieber mehrere leichte Kartons packen anstatt nur 4 aber große. Ich habe eine Umzugsfirma angestellt, will aber den Arbeitern nicht den Rücken verletzen.

  • Katja Klieme

    Mein Mann und ich möchten gern in ein neues Haus ziehen, wobei wir bei diesem Umzug alles richtig machen wollen! Sie haben recht, dass es zwar zuerst logisch erscheint, aber eigentlich sehr unpraktisch ist, wenn man beispielsweise Bücher zu Büchern packt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es unglaublich unangenehm für die Umzugshelfer ist, wenn sie permanent zu schwere Kisten tragen müssen. Ich werde auch daran denken, dass wir uns einen ausreichenden Plan machen, wobei bestimmt eine Umzugsfirma schon der erste Schritt in die richtige Richtung ist.

  • Peter Buschman

    Wir wollen im Sommer gern umziehen und ich suche noch nach Tipps wie ich das am besten mache. Ich mag die Idee Bücherkisten nur bis zur Höhe einer Bierkiste vollzuladen denn ich habe diesen Fehler beim letzten Mal gemacht. Hoffentlich finden wir eine Umzugsfirma, die das gut für uns planen und umsetzen kann.

  • Martin Lobinger

    Danke für den Tipp, mit Bier und Pizza den Umzug zu feiern, erst nachdem dieser erledigt worden ist. Mein Onkel möchte bald umziehen. Ich werde ihm diesen Beitrag weiterleiten, damit er weiß, was er beim Umzug tun und was er nicht tun soll.

  • Karla Meier

    Mein Mann und ich wollen für eine unbestimmte Zeit nach Italien auswandern und dort unsere Natürlichkeit und Unbeschwertheit wiederfinden. Natürlich müssen wir dafür unsere Wohnung auflösen. Du hast auf jeden Fall recht, dass es essenziell ist, dass man viel ausmistet, sei es bei einem Umzug oder einer Wohnungsauflösung. Je weniger Sachen wir haben, desto weniger müssen wir anderweitig verstauen! Wir werden uns dafür auf jeden Fall einen guten Plan machen und uns auch genug Unterstützung holen.

  • Martin Lobinger

    Danke für den Tipp, zur Vermeidung von Unfallgefahren Bier erst nach Umzugsende mit den Umzugshelfern zu trinken. Zwei Freunde von mir haben mir beim Umzug in meine neue Mietwohnung in Berlin geholfen. Vorsichtshalber haben wir erst dann gefeiert, als die letzte Kiste in der neuen Wohnung angekommen war.

  • Lina Seidel

    Ich ziehe bald nach Karlsruhe für Studium und diese Tipps sind für nach sehr hilfreich. Vielen Dank für die Erinnerung die Kisten nicht zu schwer zu packen. Wir werden wahrscheinlich eine Umzugsfirma anstellen, wollen aber den Mitarbeitern auch nicht zusätzliche Arbeit wegen dieser Kisten geben.

  • Tommy Neumann

    Umziehen ist für uns immer stressig und nicht einfach. Dabei war der Tipp sehr interessant, dass man für die Umzugshelfer gerne Bier oder Kaffee anbieten kann, um die Arbeitsmoral zu steigern. Wir werden uns für unseren Umzug auf jeden Fall an ein Umzugsunternehmen wenden.

  • Katja Klieme

    Mein Freund und ich träumen schon seit Langem von einer gemeinsamen Wohnung und haben nun beschlossen, diesen Traum wahr werden zu lassen. Danke für den Tipp, dass man unbedingt genug ausmisten sollte, um sich nicht die Freude mit Dingen zu verderben, die schon seit Ewigkeiten ungebraucht herumliegen. Ohne deinen Tipp hätte ich wahrscheinlich auch das Werkzeug eingepackt! Da ich will, dass an unserem Umzugstag alles glattgeht, werde ich wahrscheinlich eine Umzugsfirma organisieren.

  • Martin Lobinger

    Danke für den Tipp, vor dem Umzug auszumisten. Ich und meine Freundin sind vor kurzem in unsere neue Wohnung eingezogen. Davor hatten wir unsere Gegenstände an Freunde und Verwandte verkauft und die unbrauchbaren Sachen ausgemistet.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LIVING Blogverzeichnis - Bloggerei.de