Einrichten & Dekorieren

DIY – Kissen für unter 20 €

Aus alten Sachen etwas cooles zu machen finde ich richtig gut, denn nachhaltiger als beim Upcycling geht´s kaum. Allerdings darf die Verschönerungsaktion nicht so kompliziert sein, denn so richtig handwerklich geschickt bin ich nicht. Aber diese Kissen hier sind megaeinfach, machen richtig was her und kosten unter 20 €. Fell ist unschlagbar hygge!

Kramt auf dem Dachboden oder besorgt euch auf dem Flohmarkt einen günstigen Pelzmantel mit einem Schnitt, den keiner mag … ihr zerschneidet ihn hinterher sowieso. Ich fange mit einem Pelzmantel von meiner Oma an. Vier Kissen sollen es werden. Aus dem Stück vom unteren Rücken nähe ich ein 50×50 Zentimeter großes Kissen, aus dem oberen Rücken und den aufgetrennten Ärmeln entstehen drei Kissen mit den Maßen 30×50 Zentimeter. Das ganze bekommt eine schicke Rückseite aus Leder (Lederreste habe ich mir beim Polsterer besorgt, kostet fast nix). Als Füllung nehme ich ältere Kopfkissen, die nicht mehr so schön zum darauf Schlafen sind. Die werden komplett eingenäht und man sieht sie nie wieder …

Leder und Fell in auf die gleiche Größe bringen, rechts auf rechts aufeinander legen, drei Seiten zunähen, Kissen rein, vierte Seite zunähen. Fertig. Die Kanten sind in diesem Fall offen, und die rauhe Seite des Leders ist außen. Das sieht auch sehr lässig aus. Übrigens schafft eine ganz normale Nähmaschine es, Leder und Fell zu vernähen. Ihr braucht dazu keine Industrienähmaschine. Der Faden muss allerdings ein reißfester Nylonfaden sein. Ich habe große, gelochte Etiketten dazu drucken lassen und ein schwarzes Satinband hindurchgefädelt. Schick oder? Wenn das mal kein schönes Geschenk ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Blogverzeichnis - Bloggerei.de Follow my blog with Bloglovin