• Photocredit: Brad Starkey @visualsbybrad photo-1609678693605-00a47c0a45be
    Laut gedacht,  Trends & Designer

    Alter Hut: Die neuen Pantonefarben des Jahres 2021

    Nichts hält ewig – zum Glück, mögen viele nach dem frisch zu Grabe getragenen Jahr 2020 sagen – das schließt natürlich ganz besonders Farbtrends ein. Und so hat das amerikanische Pantone-Institut für das Jahr 2021 gleich zwei Farben als die Farben des Jahres gekürt: Ultimate Gray und Illuminating. Doch wie kommt Pantone auf diese beiden Trendfarben? Während grau an ein solides Fundament erinnert, soll das fröhliche, sonnige gelb Mut und Lebensfreude für eine bessere Zukunft ausdrücken. Eine gute Absicht und eigentlich ein passender Wunsch für das neue Jahr. Aber soll wirklich die Nichtfarbe grau die vielbeachtetste Farbe in 2021 werden? Mir erscheint das dieses zemetgrau eher als bleiern und schwer.…

  • Tipps für den Muttertag
    Laut gedacht

    Geschenke zum Muttertag? Was Mütter wirklich wollen

    Enthält Affiliate Links* | Manche von uns tun so, als wäre uns dieser Tag völlig egal. Das ist gelogen! Wollt ihr wissen, worüber sich Mütter am Muttertag freuen? Ich verrate es euch. Wir möchten gerne auch mal umsorgt und ein bisschen hofiert werden für das, was wir leisten. Schließlich ist Muttersein kein Beruf; da gibt es keinen Chef, der einen für seine Arbeit lobt oder der ein dickes Gehalt überweist für Überstunden, Wochenendarbeit und Nachtschichten. Es ist deshalb wirklich schön, wenn die Hingabe von denen bemerkt wird, denen sie zugute kommt. Der perfekte Muttertag beginnt in etwa so: Die Mutter wird keinesfalls geweckt, sondern man wartet, bis sie von selbst…

  • Blog-Geburtstag Magazin Valerie Gerards
    Laut gedacht

    Tatäää! Mein erster Blog-Geburtstag

    Als ich heute vor einem Jahr den ersten Beitrag auf diesem Blog veröffentlicht habe, wollte ich eigentlich nur ein paar frische Themen in meinen Schreib-Alltag bringen, die mich ganz persönlich schon immer begeistert haben: Interior und Reisen! Als freie Journalistin hatte ich sonst nämlich nie Gelegenheit dazu. Also habe ich über ein kleines Upcycling-Projekt berichtet, über meinen Lieblingsort in Portugal geschrieben, ein Raumplanungstool ausprobiert, und es passierte – nichts! Keine Leser, keine Likes, keine Resonanz. Das Blog-Baby war einfach noch zu dünn, als dass es bei Google gefunden werden könnte. Aber eine Sache änderte sich doch: Ich hatte einen Narren daran gefressen, über meine Lieblingsthemen zu schreiben, ein bisschen herumzufotografieren…

  • Mannheim in Bildern, Collini Center, Neckarpromenade
    Laut gedacht,  Unterwegs

    Schönheit Mannheim?

    Der Kabarettist Frank Goosen hat etwas sehr Treffendes über meine einstige Heimatstadt Bochum gesagt: Schön is dat nicht. Aber meins. Was er damit meint? Eine Stadt muss nicht schön sein, um sie zu lieben. Davon singt auch Herbert „Godfather of Bochum“ Grönemeyer. Ist Mannheim nun eine schöne Stadt? Oder eine hässliche? Einfache Antwort: Sie ist sehenswert, mit all ihren schönen und hässlichen Ecken. Heute, auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, hatte ich plötzlich das intensive Bedürfnis, ein bisschen Nicht-Schönheit mit der Kamera festzuhalten. Auslöser war sicher das Collini-Center, das mich in seiner Hässlichkeit jeden Tag etwas sprachlos macht. Hässlich, aber unvergesslich! Die monumentale Leuchte in der Mitte ist…

  • Kolumne laut gedacht: Gemischte Gefühle, Umzug, Interior Blog Valerie Gerards
    Laut gedacht

    Gemischte Gefühle | Über Höhen und Tiefen beim Umziehen

    Beinahe hätte ich die Hoffnung aufgegeben, in Mannheim eine Wohnung zu finden – ich habe uns schon heimlich im Büro übernachten und im Schwimmbad duschen sehen. Nun, DAS wird nicht passieren. Die neue Adresse ist klar, und der Abschied rückt in greifbare Nähe; ein Neuanfang auch. Wie sich das anfühlt? Als ich aus meinem Heimatdorf in der Nähe von Paderborn weggezogen bin, haben mir einige Freunde anvertraut, dass ein Umzug für sie eine grauenvolle Vorstellung sei. Alles ausräumen, einpacken, abbauen. Neue Wohnung, neuer Job, neue Freunde, neue Wege. Einige dieser alten Freunde haben ihren Ort bis heute nicht verlassen und würden eher in eine evangelische Kirche gehen, als dem Erzbistum…

  • Laut gedacht

    Wohnungssuche: Braucht man unanständige Tricks?

    Neulich habe ich eine Überschrift in der Bild-Zeitung gelesen: „Köln: Vermieter fordert von Lena (20) Sex für Wohnung!“ Zuerst dachte ich, die Kölner spinnen. Dann haben wir angefangen, in Mannheim eine Wohnung zu suchen. Und gemerkt, dass auf dem Immobilienmarkt härter gekämpft wird als auf einer Pferderennbahn auf den letzten Yards. Jetzt frage ich mich: War das wirklich nur eine reißerische Schlagzeile? Wie weit muss man als Mieter für eine Traumwohnung gehen? Wir wollen eigentlich nur vier oder fünf Zimmer und eine Terrasse, auf der wir grillen und ein bisschen in der Sonne liegen können. Wenn man wie ich auf dem platten Land in Ostwestfalen aufgewachsen ist, wo die meisten…

  • Valerie Gerards Chefredakteurin
    Laut gedacht

    Carrie Bradshaw aus Tuttlingen zieht blank

    „Wo einst dein Herz war, ist jetzt ein Hashtag“, sagte meine kleine Schwester, als wir kürzlich miteinander telefoniert haben. Sie kennt mich wie keine andere und hatte wie immer recht: Seit ich diesen Blog betreibe, habe ich mich verändert. Mir geht´s großartig! Früher, so vor 20 Jahren ungefähr, wollte ich unbedingt Kolumnistin werden. Im Bademantel am Schreibtisch sitzen und über das schreiben, was mich gerade bewegt. So wie Carrie Bradshaw aus Sex and the City, nur halt für die Brigitte oder Schöner Wohnen. Daraus wurde nichts. Stattdessen verdiene ich meine Brötchen damit, als Zeitungsjournalistin und Autorin von einem Termin zum nächsten zu rasen. Versteht mich nicht falsch: Das macht Spaß.…

  • unperfekte schönheit
    Laut gedacht

    Unperfekte Schönheit oder was man von Wabi-Sabi lernen kann

    Perfect, perfect, perfect: Manchmal habe ich die Schnauze voll vom ewigen Streben nach Perfektion. Symmetrie ist schön, ja. Makellosigkeit und Perfektion sind schön, na klar. Aber Unvollkommenheit auch. Nicht die offenkundige Schönheit ist das Höchste, sondern die verhüllte. Wenn wir über Design reden, geht es oftmals um Makellosigkeit und Symmetrie. Dabei verkennen wir oft die Schönheit von Asymmetrie und Natürlichkeit, die organischen Formen und ursprünglichen Dingen anhaftet. Beim Wabi-Sabi werden Unvollkommenheiten nicht mehr wegpoliert. Der französische Designer Frédérick Gautier hat diese Philosophie mit seinen ‚Urbanistic Ceramics’ auf die Spitze getrieben: Die Textur und die Unebenheiten des Materials werden betont und auf jegliche Form von Verschönerung verzichtet. Ist es also falsch,…

  • laut gedacht. Die Kolumne von Valerie Gerards Lifestyleblog. Surfergirl in der Kunsthalle Mannheim
    Laut gedacht

    Schule unterm Rad | Das seltene Glück, ein stinklangweiliges Buch zu lesen

    Ich habe schon oft über das Glück sinniert. Ich denke, wir erfahren Glück oft in den einfachen Dingen; einfach zu erfahren ist es deshalb aber noch lange nicht. Oft müssen wie Dinge tun, die uns eben leider nicht glücklich machen. Auch Surfergirl ist nicht immer glücklich. Vor allem nicht, wenn sie ein stinklangweiliges Buch von Hermann Hesse lesen muss, worauf sie gar keine Lust hat. Was sie aus ihrer Misere, „Unterm Rad“ lesen zu müssen, gemacht hat, finde ich großartig. Sie hat dazu eine Stellungnahme geschrieben. Es sind die ganz persönlichen Gedanken einer 16-Jährigen zum Glücklichsein. Verfasst von Surfergirl„Unterm Rad“ – wohl aktueller den je. Unsere Lehrer ziehen ihren Bildungsplan…

Valerie Gerards Blogverzeichnis - Bloggerei.de