Wohnzimmer, einrichten, Einrichtungsideen, Altbau, klassisch einrichten, Antiquitäten, Sesselhusse, Sofahusse, DIY, weiß, livingroom, decor ideas, white living, Couchtisch, Marmor, Travertin, Tisch
Interior

Vorher-Nachher: Wohnzimmer Makeover

Erinnerst du dich noch an unser farbenfrohes Wohnzimmer? Das mit den hellroten Samtvorhängen, den roten Sesseln und den grünen und blauen Farbklecksen? Das war einmal! Denn ich gehöre zu den Leuten, die ständig ihre Möbel durchs Haus tragen und fröhlich umräumen. Ich liebe Neues und Veränderung, und zwar nicht nur auf dem Teller, auf Reisen und im Kleiderschrank, sondern auch beim Wohnen. Sogar gerade beim Wohnen! Ich kann jahrelang die gleichen Klamotten anziehen, aber die selbe Einrichtung langweilt mich nach spätestens drei Monaten.

Schuld an dem neuesten Wohnzimmer-Umstyling ist dieser hübsche Kerl: Ein antiker Biedermeier-Schrank, in dem ich endlich unseren Fernseher verstecken kann (das schwarze Brett im unteren Bereich ist übrigens nur ein Provisorium, bis die Schublade auftaucht – die ist nämlich leider vergessen worden). Mit seinem deutlichen Gelbton hat er der Farbe Rot einen Platzverweis erteilt, und ich darf mir einen neuen Look überlegen. Ganz schön viel Stress für den, den ich liebe, denn eigentlich waren wir mit dem Wohnzimmer gerade erst fertig geworden. Mein Ziel ist also, dieses Makeover möglichst kostenneutral zu wuppen. Wenn ein neues Möbelstück einen ganzen Rattenschwanz an Veränderungen mit sich bringt, habe ich zwei richtig gute Tipps:

„Bei Ebay und im eigenen Haus einkaufen gehen – so kostet ein Makeover fürs Wohnzimmer fast nichts.

Die aufwändigste Verwandlung war das Nähen von zwei Hussen für unsere roten Sessel. Nach dem Motto „das schwierigste zuerst“ habe ich als ersten Schritt des ganzen Makeovers die Bezüge aus robustem, alten Vorhangstoff genäht (hier gibt es eine Anleitung für das DIY Husse nähen). Ich war sehr skeptisch, ob es mir gelingt, aber es ist ziemlich zufriedenstellend geworden, obwohl ich das Nähen nur ganz rudimentär beherrsche.

Die roten Vorhänge, die ich sehr mag, und das rot im Teppich passten nicht mehr. Also ging ich ein wenig im Haus „einkaufen“ und tauschte den cremefarbenen Teppich aus dem Schlafzimmer mit dem im Wohnzimmer. Glücklicherweise hatte ich sehr schöne, weiße Vorhänge im Schlafzimmer, die ich nun viel besser im Wohnzimmer gebrauchen konnte. Wie so oft hat man die Zutaten für einen neuen Look längst im Haus, man braucht nur ein wenig Kreativität. Das Walnussholz des Couchtisches war plötzlich die vierte Holzart im Bunde. Da ich nirgends sonst Verwendung für ihn hatte, habe ich ihn verkauft – wo ich übrigens auch das neue Schätzchen aus Travertin gefunden habe. Ebay Kleinanzeigen und Facebook Marketplace sind derzeit gute Portale, um gebrauchte Möbel zu kaufen und zu verkaufen.

Der wunderschöne Sekretär mit dem Glasaufsatz war noch so ein Glücksfall – ein ziemlich großes Möbelstück, für das niemand in meiner Familie Platz oder Verwendung hatte. Ich dachte erst, er wäre zu groß für die Ecke, aber der, den ich liebe, wollte das Teil unbedingt haben (hört, hört!). Also zog es kurzerhand bei uns ein und ich finde inzwischen, dass er für die kleine Ecke wie gemacht ist. Den kleinen Sekretär, der bis dahin mein Homeoffice-Platz war, stellte ich in Surfergirls Zimmer, wo er ebenfalls fantastisch aussieht. Einkaufen im eigenen Haus 😉

Als alles „fertig“ war (fertig ist es ja eigentlich nie, wenn man so ein Interiorhobbit ist wie ich), habe ich die Möbel noch ein bisschen herumgeschoben, Kissen ausgetauscht, Eine Vase mit frischen Zweigen gefüllt. So sieht das Ergebnis aus: Ein total verwandeltes Wohnzimmer!

Vorher-Nachhher auf einen Blick

Das war tatsächlich ein 0-Euro Wohnzimmer Makeover – allerdings nur, weil ich die beiden Antiquitäten von meiner Familie geschenkt bekommen habe. Es lohnt sich, bei Eltern, Großeltern und alten Tanten mal auf dem Dachboden nach alten Schätzen zu stöbern. Manches, was auf den ersten Blick langweilig aussieht, kann man richtig toll upcyclen oder streichen. Und mit etwas Geduld und Erfahrung kann man bei ebay richtige Schätze ergattern.

Viel Freude beim Schätze jagen und Umräumen!

3 thoughts on “Vorher-Nachher: Wohnzimmer Makeover”

  1. Die Bilder sehen unglaublich schön aus! Der antike Biedermeier-Schrank gefällt mir besonders. Meine Frau schlug neulich vor, das Wohnzimmer umzugestalten. Ich, für meinen Teil, werde nach einer schönen Skulptur für unseren Balkon schauen. Mal sehen, wie es bei uns vorher und nachher ausschauen wird.

  2. Vielen Dank für diesen Beitrag über ihre Umstyling von Wohnzimmer. Wir wollen auch unser Wohnzimmer renovieren und suchen jetzt nach interessante Lösungen. Ihr Couchtisch hat mir sehr gut gefallen, ich möchte mich bei der Möbeltischlerei gleicher bestellen.

  3. Mein Mann und ich wollen uns nun, da wir beide dieses Jahr enorm viel gearbeitet haben, für die harte Arbeit belohnen. Daher haben wir überlegt, ob wir unser Wohnzimmer renovieren und mit ein paar neuen Möbeln bestücken sollten. Ich finde Ihre Vorher-Nachher-Bilder wirklich klasse, wobei es mir besonders gefällt, wie Sie die schönen weißen Vorhänge aus dem Schlafzimmer in das Wohnzimmer gehängt haben. Unsere Möbel sind tatsächlich schon etwas verbraucht, daher werden wir uns wohl ein paar Neue holen, wobei ich sehr gespannt auf unsere Vorher-Nachher-Bilder bin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.