Möbel Upcycling: Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine schicke Kommode

Möbel Upcycling Kommode Schritt für Schritt Anleitung

Wer meinen total verbockten DIY-Versuch vom Dezember gelesen hat, wird jetzt vermutlich den Kopf schütteln und sich fragen: Warum tut sie es schon wieder? Wisst ihr, manchmal brauche ich einen Eimer Farbe und eine Bohrmaschine in der Hand, um glücklich zu sein … Und in der vergangenen Woche hatte ich wirklich etwas Aufmunterung nötig. Der Professor lag lange im Krankenhaus, und nach seiner Rückkehr wollte ich ihn mit einer neuen Zocker-Station im Kinderzimmer überraschen. Aber zuerst brauchte diese Kommode á la „Eiche brutal“ eine kleine Schönheitskur.

Diesmal habe ich es nicht verbockt! Die Schritt-für-Schritt-Anleitung kann ich guten Gewissens zum Nachmachen empfehlen. Das Upcycling einer Kommode ist wirklich kinderleicht. Ihr braucht nicht mal eine Werkstatt (die habe ich seit unserem Umzug auch nicht mehr); für diese Aktion reicht ein kleiner Balkon. Also, werft eure Gelsenkirchener Barockmöbel nicht weg – vielleicht kann man ja noch etwas daraus machen 🙂 Los geht´s!

Schritt 1: Man nehme eine schicke Kommode von Oma, schleppe sie auf den Balkon und lege eine alte Decke darunter.

Schritt 2: Schubladen rausnehmen, Türen aushängen.

Schritt 3: Alle Knöpfe und Schlüssellöcher abschrauben …

… und ihnen ein reinigendes Bad gönnen.

Schritt 4: Abschleifen von Hand wegen der Rahmenbauweise …

… jetzt sieht die Kommode so richtig schlimm aus!

Schritt 5: Mit Hammer und einem großen Schlitzschraubenzieher die Füße herausbrechen. Bei alten Kommoden sind die Füße oft geleimt, nicht geschraubt. Vorsichtig arbeiten! Den Block, in den die Füße geleimt waren, braucht ihr noch.

Die klobigen Füße werden entsorgt, stattdessen soll die Kommode einen modernen und höheren Unterbau bekommen. Das Schraubgewinde ist allerdings viel länger und dünner als der Leimzapfen.

Kein Problem: Im Baumarkt gibt es diese Schrauben mit Innengewinde (4 Stück ca. 3 Euro).

Schritt 6: Jetzt kommt der Block ins Spiel. Bohrt mit einem Holzbohrer einfach ein kleineres Loch neben dem großen Loch für den alten Leimzapfen. Mit dem Schlitzschraubenzieher setzt ihr an den beiden Lücken der Schraube an und schraubt das Innengewinde hinein.

Schritt 7: Nun kommt endlich der Teil, der richtig Spaß macht: Lackieren! Nicht vergessen, vorher die Scharniere abzukleben 😉

Schritt 8: Griffe und Schlüssellöcher anschrauben, Schubladen und Türen wieder einsetzen. An der Rückwand ein Loch für das Playstation-Kabel fräsen.

Schritt 9: Ein kleines Extra für noch mehr Freude: Die Innenseite der Schubladen und Türen mit knallgrünem Decoupage-Band bekleben. Passt perfekt zu den Laserschwertern der Jedi und Sith!

Fertig ist die neue Zocker-Kommode für den Professor! Keine Spur mehr von Oma-Look, sondern eine richtig schicke, hellgraue Kommode im Landhaus-Look.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.