küche verschönern
Wohnen

Mit 10 einfachen Mitteln die Küche verschönern

Enthält Affiliate Links*| Es sind oft die Kleinigkeiten, die entscheidend sind – und designtechnisch gesehen gibt es verdammt viele Fettnäpfchen in der Küche. Das hängt mit dem vielen Plastik in grellen Farben zusammen, das für Küchenhelfer verwendet wird. Habt ihr auch eine Plastikspülbürste, einen gelben Scheuerschwamm, eine Spülmittelflasche mit giftig grüner Flüssigkeit herumstehen? Und gibt es überhaupt eine Alternative zu diesen potthässlichen gelben oder violetten Schwammtüchern?

Ja, die gibt es! Ich werde dir ein paar einfache Helfer zeigen, mit denen du deine Küche ganz einfach verschönern kannst. Denn ist die Küche nicht ein wundervoller Ort? Dort wird zusammen geschnippelt, gebrutzelt und abgeschmeckt, auf der Arbeitsplatte kann man Plätzchen ausstechen und auch prima sitzen, Essen und Getränke sind in greifbarer Nähe, und die meisten Partys enden – genau: in der Küche. Grund genug, sich von ein paar hässlichen Küchenutensilien zu verabschieden.

Ich habe bei Pinkmilk jede Menge schöne Sachen von House Doctor, Broste Copenhagen, Bloomingville, hk Living und lb Laursen entdeckt. Auch nützliche Haushaltshelfer können geschmackvoll sein! Ein stylisches Spülbürstenset aus schwarzem Bambus. Schneebesen mit einem wunderschönen Holzgriff. Geschirrtücher in sanften, natürlichen Farben. Diese Küchenhelfer aus Naturmaterialien sehen urban, modern und stylisch aus.

küche verschönern

Und ja, es gibt sogar eine Alternative für Schwammtücher. Das Set von Broste sieht cool aus, doch mein erster Gedanke war: Ist das überhaupt hygienisch?

Wir haben uns seit der Erfindung des Kunststoffs offensichtlich so sehr an Wegwerfartikel gewöhnt, dass Wischtücher aus Baumwolle erstmal komisch wirken. Irgendwann tummeln sich natürlich Bakterien auf den Baumwoll-Lappen. Doch anstatt das Tuch wegzuwerfen, wandert es einfach zusammen mit den Handtüchern in die Waschmaschine. Das ist auf Dauer günstiger, schont die Umwelt und die Augen. Zugegeben, eigentlich kann man auch die quadratischen Schwammtücher aus dem Supermarkt waschen. Aber wenn die Dinger einmal in der Waschmaschine waren, benutze ich sie nur noch zum Badezimmer putzen, und danach landen sie im Müll. Wenn du weiterhin auf Schwammtücher setzt, verstecke sie lieber …

Hast du noch Rührschüsseln aus Plastik? Davon kannst du dich Stück für Stück verabschieden und zu der schicken Variante aus Bambus greifen. Auch mit einer hässlichen Spüliflasche muss sich kein Mensch mehr den Look verderben. Besorg dir lieber eine Pumpflasche aus Glas und fülle sie Nachfüll-Spülmittel. Das schont auch noch die Umwelt. Bambus, Holz, Baumwolle, Metall, Glas schenken deiner Küche einen urbanen Look – da bindest du dir doch keine hässliche Schürze um, oder? Viel Spaß bei der Umsetzung und viel Freude in deiner neuen, coolen Küche.

Ein Raum mehr, aus dem du das Beste herausholen kannst.

Mach´s dir schön, hab´es schön!

Noch mehr wertvolle Tipps, wie es zu Hause so richtig schön wird, findest du auf meinem Beitrag EINRICHTUNGSTIPPS: 7 DINGE, DIE DU VON „STAY HERE“ LERNEN KANNST

*Alle Links zu Produkten in diesem Beitrag sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Blogverzeichnis - Bloggerei.de Follow my blog with Bloglovin