Fernseher verstecken – die wahrscheinlich günstigste, einfachste und raffinierteste Lösung

Fernseher verstecken einfach günstig schick

Ich war mit dem Einrichten des Wohnzimmers gerade fertig – da werfe ich auch schon wieder alles über den Haufen. Total verrückt, wenn man bedenkt, wie viel Zeit und Mühe es gekostet hatte und wie schön alles geworden war. Aber manche Umstände sind es Wert, nochmal von vorn anzufangen. Zum Beispiel der Umstand, dass man endlich den Fernseher (jenes schwarze hässliche Loch, das so vielen Räumen den Look verdirbt) aus dem Wohnzimmer verschwinden lassen kann. Dafür braucht ihr keinen teuren QLED-Fernseher, keine neue Designer-Schrankwand mit Schiebetüren und keinen Beamer.

Eigentlich wollten wir nur beim Umzug meiner Mutter helfen, als da plötzlich dieser kleine, antike Wohnzimmerschrank übrig war, den alle vergessen hatten. Mein toller großer Bruder hatte die Idee, dass der Schrank perfekt an die Wand passen würde und unsere Glotze mit ein paar kleinen inneren Umbauten hineinpassen könnte. Zugegeben war ich etwas skeptisch, aber ich hatte mir schon so lange ein Wohnzimmer ohne Fernseher gewünscht. Und mein Bruder hat wirklich ein gutes Augenmaß … also schleppten wir das gute Stück zu uns. Er hatte recht, und es war so einfach! Er bohrte die Rückwand an und ich traute mich allein an das Innenleben heran. Fast zu einfach, um als DIY durchzugehen … ich habe euch trotzdem die einzelnen Schritte aufgeschrieben:

Wenn ihr einen schönen alten Schrank in der Breite eures Fernsehers finden könnt (Trödelmärkte, Haushaltsauflösungen, ebay Kleinanzeigen und Facebook Marketplace sind voll davon), dann schlagt zu. Die meisten Treffer landet ihr bei den Kleiderschränken und bei den Antiquitäten. Los geht es je nach Stil und Zustand schon ab rund 50 Euro, manchmal gibt es sogar welche zu verschenken! Lasst euch nicht davon abschrecken, dass das Innenleben des Schranks Regalböden und Kleiderstangen enthält. Ihr werdet es beim Aufbau zu Hause gar nicht erst einbauen, sondern ganz einfach neue Böden in der Höhe einsetzen, die ihr benötigt.

Fernseher verstecken einfach günstig schick
Um die neuen Regalböden zu befestigen, habe ich mit jeweils zwei Nägeln ein Kantholz auf gleicher Höhe an die Innenseite des Schranks genagelt. Das Brett war ursprünglich eine vertikale Trennung im Schrank, mit einer Stichsäge habe es auf die richtige Breite gebracht und dann horizontal auf die Kanthölzer gelegt. Man kann natürlich auch ein Regalbrett im Baumarkt zusägen lassen.
Fernseher verstecken günstig, einfach und schick
Damit die ganze Technik im Schrank mit Strom versorgt wird, hat mein Bruder ein viereckiges Loch in die Rückseite gesägt. Dafür mit dem Bohrer erst vier Löcher bohren und dann mit der Stichsäge von Loch zu Loch aussägen. Die Öffnung im Regalboden, auf dem der Fernseher stehen soll, nicht vergessen!
Fernseher verstecken einfach günstig schick
Die alten Kleiderhaken zeugen noch von der früheren Bestimmung des alten Schranks. Ich habe sie absichtlich nicht entfernt, weil sie mir wirklich gut gefallen!
Platz für die Bar und Süßigkeiten ist auch noch …

Worin besteht nun die Mühe, wollt ihr wissen? Das waren ja nur drei winzige Schritte zum perfekten TV-Versteck!
Nun, der Biedermeier-Schrank hat einen sehr auffälligen gelben Holzton, der sich wie verrückt mit der Farbe unserer roten Ledersessel, den rostroten Samtvorhängen, unserem antiken Sekretär und dem Couchtisch beißt. Was tun? Kreativ werden und die Ärmel hochkrempeln, natürlich! Es bleibt spannend. Wie, erfahrt ihr in der nächsten Geschichte …

Fernseher verstecken günstig, einfach und schick

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.